Stufe Sieben: Selbstdisziplin – Training der Willenskraft

Wie steht es mit unserer Selbstdisziplin? Häufig haben wir kein Erkenntnisproblem, sondern vielmehr ein Umsetzungsproblem. Trainieren wir unseren Willen. Das hat Auswirkungen auf unser gesamtes Leben.

Häufige Ursachen für Frustration und Überforderung ist, dass wir Verabredungen mit uns selbst nicht einhalten. Lernen wir unseren inneren „Schweinehund“ zu bändigen und trainieren unsere Willenskraft. Der Zugewinn an Selbststeuerungsfähigkeit hat Auswirkungen auf unser ganzes Leben. Wir fühlen uns glücklicher und sind erfolgreicher. ☺

Einer der legendärsten Versuche der Psychologiegeschichte zeigt die Fähigkeit zur Selbstdisziplin. Gemeint ist der Marshmallow-Test. Getestet wurde die Fähigkeit, einer unmittelbaren Belohnung zu widerstehen, zugunsten eines zukünftigen Ziels. Hier wird die Bedeutung der Vision deutlich. Aus der Vision ergeben sich Schlüsselaufgaben, die weiter in smarte Ziele in den Jahreskalender überführt werden. Ist das zukünftige Ziel wichtiger, dann fällt der Verzicht leichter.

Gönnen wir uns regelmäßig Nettigkeiten, denn egal, wie groß unsere Euphorie ist, bereits nach kurzer Zeit fallen wir zurück auf unser allgemeines Zufriedenheitslevel. Wollen wir dauerhaft zufriedener sein, dann gilt es nicht die Intensität, eher die Häufigkeit kleiner Glücksmomente zu steigern. Und die lassen sich überall finden.

Wer selbst entscheidet, ist leistungsfähiger und fühlt sich besser!

Pablo Picasso sagte: „Man braucht sehr lange, um jung zu werden.“

Wir müssen nicht erst etwas Großartiges werden: Wir sind großartig – besonders als Kinder. Dann wachsen wir, jedoch nur äußerlich. In Wahrheit entwickeln wir uns zurück. Das was uns ausmacht, unsere Lebenslust, Mut und Spontaneität wird oft auf dem Weg zum erwachsen werden vom zu viel müssen und nicht-wollen-dürfen zugeschüttet. Nehmen wir uns die Zeit und entdecken uns immer wieder NEU!

Perfekt ist es, wenn wir immer etwas haben, worauf wir uns freuen! ★

 

 

image_pdfPDFimage_printDrucken